Verbandsstützpunkt

Seid dem 1.10.2024 besitzen die Tri-Geckos für ihre Erfolgreiche Nachwuchsarbeit einen Status als Verbandsstützpunkt. Der Stützpunkt besteht dabei aus zwei Teilstandorten:

  • Teilstandort Dortmund (Getragen von den Tri-Geckos Dortmund, Leitender Stützpunkttrainer: Simon Spinczyk)
  • Teilstandort Hagen (Getragen von dem Tri-Team Hagen, Leitender Stützpunkttrainer: Ralf Zeiler)

Primäres Ziel des Stützpunkt ist es die Nachwuchsarbeit der Region zu unterstützen, indem gemeinsame Vereinsübergreifende Trainingseinheiten für die Nachwuchstriathleten und -triathletinnen der Region anzubieten.

Stützpunktsystem

Das Trainingsangebot des Verbandsstützpunktes ist Vereinsübergreifend, somit ist nicht eine Mitgliedschaft bei den Tri-Geckos oder dem Tri-Team Hagen notwendig, sondern nur bei einem Verein der die Teilnahme beim Stützpunkttraining unterstützt.
Über beide Teilstandorte werden im normalfall etwa zwei Vereinsübergreifende Trainingseinheiten pro Woche angeboten, bei der die Athleten in einer größeren Leistungsdichteren Gruppe trainieren können. Das Stützpunkttraining soll dabei als eine qualitative Ergänzung zum regulären Vereinstraining gesehen werden.

Der Altersklassenschwerpunkt des regulären Stützpunkttrainings ist die Jugend B – Junioren (14-19 Jahre), wobei in Ausnahmen auch Athleten der Schüler A, U23 und Elite gefördert werden können. Daneben werden unregelmäßig auch Angebote für jüngere Athleten im Schülerbereich geboten (z.B. Trainingswochenenden).

Es existieren keine expliziten Leistungsvoraussetzungen um am Stützpunkttraining teilzunehmen, aber es sollte ein gewisses Grundniveau in den Sportarten vorhanden sein, sowie viel wichter eine Leistungsambition. Somit liegt der Fokus nicht nur auf dem Leistungssport, sondern umfasst auch Athleten im ambitionierten Breitensport.

Trainingsphilosophie

Das Training am Verbandsstützpunkt legt einen sehr hohen Wert auf einem langfristigen Leistungsaufbau. Dabei legen wir einen besonders hohen Wert darauf den Spaß am Sport zu behalten und somit die Athleten Langfristig beim Triathlonsport zu halten. Gleichzeitig sollen die Jugendlichen über Vereinsübergreifendes Training neue soziale Kontakte knüpfen können und ihnen ein Umfeld ähnlich gesinnter Athleten zu bieten.

Wettkämpfe

Der Verbandsstützpunkt bereitet seine Athleten spezifisch auf die Wettkämpfe des NRW-Nachwuchscups, des DTU-Jugendcups mit den Deutschen Triathlon Nachwuchsmeisterschaften, sowie Wettkämpfen des Ligabetriebs mit Windschattenfreigabe (1. Bundesliga, 2. Bundesliga und NRW-Liga). Für die Vorbereitung auf diese Wettkämpfe liegen folgende Trainingsinhalte im Vordergrund des Stützpunkttrainings:

  • Radgruppentraining (im Radtraining, im Koppeltraining, im Wechseltraining)
  • Schwimmtraining

Talent-Transfer

Für Athleten die aus einer anderen Sportart in den Triathlon wechseln ist der Verbandsstützpunkt eine gute erste Anlaufstelle. Die Stützpunkttrainer können einen dann nach einer Beratung einem der Vereine der Region weiterempfehlen um einen Reibungslosen Übergang in den Triathlonsport zu bekommen.

Kontakt

— Kontaktformular Einfügen —